20.04.2020

Informationen aus erster Hand

Der Hamburger Senat aktualisiert fortlaufend FAQs zu Corona-Maßnahmen in verschiedenen Sprachen.

Artikel lesen

21.03.2020

Potenziale des Arbeitsmarktes

Fachartikel, Bewerber/-innen und Erreichbarkeit der KWB: Der aktuelle Newsletter ist für Sie online!

Artikel lesen

03.02.2020

Workshop "Mein Weg zum Ausbildungsplatz"

Am Dienstag, dem 28. Januar, fand der Workshop "Mein Weg zum Ausbildungsplatz" mit den KWB-Referentinnen Elisabeth Schaper und Nicole Adamski statt. Die beiden begrüßten die Teilnehmenden direkt mit der Bitte zu formulieren, welchen Ausbildungsberuf sie erlernen möchten und welche Motivation oder welche Überzeugung dahintersteckt. Das Ergebnis war vielfältig.

Artikel lesen

21.05.2019

"Es heißt ja schließlich auch Elternzeit und nicht Mütterzeit!"

Sarah hat vor vier Jahren ein Informatikstudium in Bremen begonnen – dann wurde sie schwanger. Trotzdem hat sie ihre berufliche Perspektive nie aus den Augen verloren: Heute macht sie eine Ausbildung zur Fachinformatikerin beim IT-Unternehmen BeraCom – und zwar in Teilzeit. Wie dieses Modell genau funktioniert, darüber wollte sich Sozialsenatorin Melanie Leonhard persönlich ein Bild machen. Am 2. Mai besuchte sie daher im Rahmen ihrer Fachkräftereise die Teilzeitauszubildende an ihrem Arbeitsplatz.

Artikel lesen

25.02.2019

Einstieg Hamburg 2019

Jede Menge Inspiration und Ideen für die berufliche Zukunftsplanung gab es für die Besucherinnen und Besucher der Einstieg Hamburg am 22. und 23. Februar. 27.000 Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte nutzten die 17. Einstieg Hamburg, um sich bei den rund 330 Ausstellern über Ausbildung, Studium und das Gap Year zu informieren. Ein umfangreiches Begleitprogramm mit einer Berufe-Challenge, einem Bewerbungsforum und einem Interessencheck mit Aussteller-Matching rundeten das Angebot ab. Die KWB promotete erfolgreich ihre Projekte rund um Ausbildungscoaching und Berufsorientierung.

Artikel lesen


         


Das Projekt "TALENTS" wird aus dem Europäischen Sozialfonds ESF und von der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.

Publikation